Hamburgs (post-)koloniales Erbe

Allgemein

„Hamburg: Tor zur kolonialen Welt“ für den Buchpreis „HamburgLesen“ nominiert

Der von Jürgen Zimmerer und Kim Todzi herausgegebene Sammelband „Hamburg: Tor zur kolonialen Welt. Erinnerungsorte der (post-)kolonialen Globalisierung“ (Wallstein 2021) ist für den Buchpreis „HamburgLesen“ der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg nominiert. Von einer Auswahlkommission wurde der Band gemeinsam mit 30… Weiterlesen →

Allgemein

„Kolonialismus liegt in der DNA Hamburgs.“ – Die SZ berichtet über Arbeit der Forschungsstelle

Hamburgs Umgang mit dem eigenen kolonialen Erbe ist weiterhin in der öffentlichen Debatte, so jetzt in der Süddeutschen Zeitung. Anhand einer Stadtführung und im Gespräch mit Prof. Dr. Jürgen Zimmerer, Dr. Tania Mancheno und Kim Todzi schildert der Beitrag das… Weiterlesen →

Stellenangebot

Stellenangebot: Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) § 28 Abs. 3 HmbHG

Einrichtung Fakultät für Geisteswissenschaften, Fachbereich Geschichte, Arbeitsbereich Globalgeschichte Wertigkeit EGR. 13 TV-L Arbeitsbeginn 01.05.2022, befristet bis 30.04.2025 (auf der Grundlage von § 2 Wissenschaftszeitvertragsgesetz) Bewerbungsschluss 08.04.2022 Arbeitsumfang Teilzeit Wochenstunden 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit Aufgaben Die Aufgaben umfassen wissenschaftliche… Weiterlesen →

Allgemein

Ausschreibung: Übersetzungsdienstleistung Deutsch – Englisch

Für ein Publikationsprojekt des Projektverbunds ‚Forschungsstelle „Hamburgs (post-koloniales Erbe/Hamburg und die frühe Globalisierung“‘ suchen wir eine*n Übersetzer*in vom Deutschen ins Englische.Die Gesamtlänge beträgt etwa 30.000 Wörter. Die Durchführung der Übersetzung soll voraussichtlich in den Monaten April und Mai erfolgen. Von… Weiterlesen →

Allgemein

Stellenausschreibung: Studentische Hilfskräfte

Am Arbeitsbereich Globalgeschichte – Professur für Afrikanische Geschichte (Prof. Dr. Jürgen Zimmerer) sind frühestens ab dem 01.05.2022 zwei Stellen als Hilfskraft (20-40 Std./Monat) zu besetzen. Die Stellen sind zunächst bis 30.09. befristet. Eine langfristige Zusammenarbeit wird angestrebt. Aufgabengebiet Unterstützung der… Weiterlesen →

Allgemein, Hamburg: Tor zur kolonialen Welt

„Chinesenviertel“ oder: Der lange Weg zur postkolonialen Erinnerung

von Lars Amenda Am 18. Juni 2021 verlegte der Kölner Künstler Gunter Demnig den 6000. Stolperstein für ein Opfer des NS-Terrors in Hamburg. Anlass bildete das Gedenken an 13 weitere, namentlich bekannte chinesische Opfer, für die im Beisein des chinesischen… Weiterlesen →

Allgemein, Hamburg: Tor zur kolonialen Welt

Die Handelskammer Hamburg als kolonialer Erinnerungsort

Von Kim Todzi Es gibt wohl kaum ein treffenderes Symbol für die traditionell enge Beziehung zwischen Wirtschaft und Politik in Hamburg als die räumliche Nähe von Rathaus und Handelskammer, die seit 1906 sogar baulich miteinander verbunden sind. Politik war in… Weiterlesen →

Allgemein, Hamburg: Tor zur kolonialen Welt

Die koloniale Gefallenengedenktafel in St. Michaelis

von Julian zur Lage „Aus Hamburg starben für Kaiser und Reich“ – „in China“ – „in Afrika“ – die Namen der Gefallenen – „Ehre ihrem Andenken“, so die Aufschrift einer ansonsten unkommentierten Plakette in der Hamburger St. Michaeliskirche, dem ‚Michel‘…. Weiterlesen →

Allgemein, Stellenangebot

Stellenangebot: Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) § 28 Abs. 1 HmbHG

Einrichtung: Fakultät für Geisteswissenschaften, Fachbereich Geschichte, Arbeitsbereich Globalgeschichte Wertigkeit: EGR. 13 TV-L Arbeitsbeginn: 15.02.2022, zunächst befristet für die Dauer von drei Jahren (auf der Grundlage von § 2 Wissenschaftszeitvertragsgesetz) Bewerbungsschluss: 05.01.2022 Arbeitsumfang: Teilzeit Wochenstunden: 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit… Weiterlesen →

Allgemein

„Hamburg ist die Stadt, die am stärksten durch den Kolonialismus geprägt wurde“ – Prof. Dr. Jürgen Zimmerer im Gespräch mit dem WDR

Im Gespräch mit Uli Huf im WDR 3 über das soeben im Wallstein Verlag erschienene Buch „Hamburg: Tor zur kolonialen Welt. Erinnerungsorte der (post-)kolonialen Globalisierung“ stellt Herausgeber Jürgen Zimmerer die herausragende Bedeutung des kolonialen Erbes für die Hansestadt heraus. Hamburg… Weiterlesen →

Allgemein, Hamburg: Tor zur kolonialen Welt

Karl Sieveking – Weltgewandter Hanseat und kolonialer Phantast

von Malina Emmerink Der Jurist und Politiker Karl Sieveking (1787-1847) war einer der zentralen kolonialpolitischen Akteure Hamburgs vor Beginn des formalen deutschen Überseekolonialismus. Als Syndikus des Rates leitete er ab 1820 die Hamburger Außenpolitik und hatte als gut vernetzter Intellektueller… Weiterlesen →

Allgemein, Hamburg: Tor zur kolonialen Welt

Afrodeutsche Perspektiven auf Hamburg im Nationalsozialismus: Hans J. Massaquoi

Von Susann Lewerenz Die erste Autobiografie eines Schwarzen Deutschen über dessen Leben im Nationalsozialismus war die von Hans J. Massaquoi: 1999 erschienen Massaquois Lebenserinnerungen Destined to Witness in den USA und im gleichen Jahr unter dem Titel »Neger, Neger, Schornsteinfeger!«… Weiterlesen →

Ältere Beiträge